Richtlinien für .DE-Domains

Die aktuellen Richtlinien für .DE-Domains finden Sie auf den Webseiten des Zentralregisters DENIC.

   

Notwendige Angaben für die Domain-Registrierung

Für die Registrierung einer .DE-Domain ist ein administrativer Kontakt in Deutschland erforderlich. Sollten Sie bereits über einen Account mit einem deutschen Verwalter (Kontaktangaben in Deutschland) verfügen, geben Sie während der Registrierung den entsprechenden Benutzernamen / Kunden-Code ein (z.B.: egeelhk8). Dadurch wird die gewünschte Domain unter diesem Account registriert und nachher verwaltbar.  

Hinweis: Für die Registrierung einer .DE-Domain muss ein administrativer Kontakt (Admin-C) im Inland/Deutschland angegeben werden. Ohne diese Angaben kann eine .DE-Domain nicht registriert werden.

Registrieren Sie einen neuen, deutschen Account über dieses Formular. Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Eine deutsch- bzw. englischsprachige Kontaktperson
  • Ein deutsches Unternehmen und die USt.-ID. (nur dann, wenn der Domaininhaber eine juristische Person sein soll)
  • Eine Postanschrift in Deutschland
  • Eine Telefonnummer mit deutscher Vorwahl
  • Eine gültige E-Mail-Adresse (beliebig)
  • Gewünschte Nameserver (sonst werden unsere Standartserver eingestellt)

Falls Sie keinen Wohnsitz in Deutschland angeben können, können Sie für die Registrierung einer .DE-Domain auch unseren Treuhandservice nutzen (gegen Jahresgebühr von 10,79 EUR zzgl. MwSt.). Kontaktieren Sie uns über eine autorisierte Anfrage.

 
 

Transferregeln der .DE-Domains

Für den Transfer einer .DE-Domains ist ein Authinfo-Code vom aktuellen Registrar erforderlich. Ein Transfer kann sowohl vom Domain-Inhaber als auch von der administrativen Kontaktperson beantragt werden. In der Zwischenzeit dürfen keine Whois-Änderungen vorgenommen werden, andernfalls wird der Transfer zurückgewiesen.

Um den Transfer einzuleiten, senden Sie uns eine autorisierte Anfrage aus dem Kundencenter. 

Erwähnen Sie in der Anfrage den Domain-Namen, den Kunden-Code eines bereits bestehenden Accounts mit den Kontaktangaben des Domain-Inhabers, die zurzeit im Zentralregister eingetragen sind und die DNS-Angaben, die bei der Domain nach dem Transfer verwendet werden sollen. Die Inhaber-Daten der Domain müssen 100% mit den aktuellen Kontaktdaten des Accounts übereinstimmen. Falls Sie so einen Account nicht haben und seinen Kunden-Code nicht angeben können, registrieren Sie zuerst einen neuen Account mit entsprechenden Angaben. 

Ein Transfer ist nur dann möglich, wenn in der Whois-Datenbank ein deutscher Domain-Inhaber oder ein deutscher administrativer Kontakt angegeben ist. Falls Ihre Domain über einen Treuhänder-Kontakt eines anderen Registrars läuft, muss dieser Kontakt vorher auf eine natürliche Person mit dem Wohnsitz in Deutschland geändert werden.

Die Transferkosten entsprechen den Registrierungskosten einer .DE-Domain (6,95 EUR zzgl. MwSt.). Sobald Sie den Transferkosten zustimmen und die Bestellung abschließen, erhalten Sie eine entsprechende Zahlungsaufforderung. Sobald diese Proforma-Rechnung beglichen ist, wird der Transfer eingeleitet und spätestens nach 3 Tagen abgeschlossen. 

 
 

Freischaltung aus der Quarantäne

Sofern eine .DE-Domain bis zu ihrem Threshold nicht bezahlt wird, wird sie an ihrem Ablaufdatum in die Quarantäne versetzt und kann unter den ursprünglichen Bedingungen nicht mehr verlängert werden. In diesem Status funktioniert die Domain nicht mehr. Diese Schutzphase dauert ca. 60 Tage. In dieser Zeit kann die Domain nur gegen eine Extragebühr (aktuell 25,18 EUR zzgl. MwSt). freigeschaltet werden. 

Der Auftag zur Freischaltugn der Domain aus der Quarantäne wird dem Zentralregister in der Regel am nächsten Werktag nach dem Zahlungseingang der Freischaltungskosten gesendet. Die Freischaltung selbst, wird vom Zentralregister innerhalb von 24 Stunden nach Auftragserhalt durchgeführt. Durch die Freischaltung wird die Domain um weitere 12 Monate verlängert. 

Wenn eine .DE-Domain in der Quarantäne ist und gleichzeitig bei einem anderen Registrar, kann sie zu ACTIVE 24 nicht umgezogen werden. Sie muss in diesem Fall zuerst beim derzeitigen Registrar bezahlt werden.

Bitte stets beachten: .DE-Domains haben einen negativen threshold, die Zahlung für deren Verlängerung muss bei uns spätestens 5 Tage vor dem Ablaufdatum eingehen, damit sie nicht in die Quarantäne fallen. Geht Ihre Zahlung später ein, wird sie zurückerstattet und die Domain nicht verlängert.